Willkommen auf unserer Homepage

Wir wünschen Dir viel Spass beim Erkunden der Welt des Old Time Jazz im Raume Burgdorf.  www.newoldmanriver-jazzband.ch

 

Louisiana Star

Die Louisiana Star, unser Logo-Schiff, wurde in Travemünde gebaut und wird für Rundfahrten im Hamburger Hafen eingesetzt. Das Schiff wurde    am 6. Mai 1999 von Linda Lynch, der Gattin des Generalkonsuls der U.S.A. getauft. Das Heckschaufelrad dient nur der Optik und natürlich finden sie da auch keinen Dampfkessel, dafür aber zwei kraftvolle Caterpillar Diesel-motoren von je 384 kw. Wie wird ein Luxus-Flussboot zum Bandlogo? Der Flussdampfer ist das Bindeglied zum Jazz. 

 

New Orleans Jazz

New Orleans und das Mississippi-Delta sind die Orte wo alles begann. Blues und Ragtime wurde auf den Paddle-Wheelers ebenso gespielt wie in Story-ville, dem Rotlichtquartier von New Orleans. Unser Bandname kommt vom Mississippi, dem träge dahinfliessenden Strom, den die Einheimischen den  "Old Man River" nannten.  

 

Performance

Wir spielen New Orleans, Blues, Dixieland, Boogie-Woogie und Swing. Unsere Gruppe, bestehend aus routinierten Profis und Semiprofis,  eignet sich für Festivals, Jazzclubs, Privatfeiern, Firmenanlässe, Konzerte etc. Wir haben uns auch auf grossen Bühnen bewährt.

 

Auf dem Weg zum Erfolg

   New Orleans Meets Zofingen 2013 mit der Dutch Swing College Band GB 

 

The New Start

Die seit 27 Jahren bestehende Jazzband wurde am 30.09.2020 nach über 400 Konzertauftritten neu konzipiert. Es entstand ein schlankes, hoch motiviertes Sextett mit zwei neuen Spitzenmusikern. Mit professioneller Bühnenpräsenz, lebendigen Improvisationen und einem Repertoire aus beliebten Old Time-Titeln starten wir in eine verheissungsvolle Zukunft.  

   

The Highlights

Absolute Highlights  sind die brillianten Boogie-Woogie's mit unserem Star-Pianisten "Moody Rassouli" sowie die Soli des prominenten Trombonisten "Vincent Lachat", der Pepe Lienhard Bigband. 

 

The Musicians

New Crew

Hansruedi Jordi, tp, voc 

Moody Rassouli, p, ep

Wir sind authentisch

Im Mississippi Delta liegen die Wurzeln des Jazz. Um 1890 entstand hier der Blues aus den  Worksongs der afro-amerikanischen Baum- wollpflücker, die ihr hartes Los als Sklaven auf den Feldern nur durch Gesang etwas lindern konnten.  

 

Peter Bäriswyl, cl, sax, voc

Hans Georg Steiner, b

Wir machen  Stimmung

Der Einfluss der Blas- und Marschmusik europäischer Einwan- derer brachte den Ragtime hervor.  Dazu konnte man tanzen - Stimmung kam auf. Es bildeten sich Street-bands, die an Feiern, Begräbnissen, Shows etc. auftraten.

 

Vincent Lachat, tb

Marc Eigenheer, dr, voc

Wir lieben den Dixieland

Im amerikanischen Bürgerkrieg benutzte man den Spitznamen Dixieland für die konföderierten Süd- staaten. Der Dixieland  ist die Weiterentwick- lung des New Orleans Jazz um 1910 durch die Vermischung weisser  mit schwarzer Musik.  

 


6 Musiker, 6 Bios

Band buchen, Kontakt

Möchten Sie unsere Band buchen oder haben Sie eine Frage? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie ins Kontaktformular! Wir freuen uns. 

Impressionen

Die neue Crew im Jazzclub Solothurn  (Chutz 28.08.2020)  Solisten in Action

 

Vorschau 2021

Unser Auftritt an den Lenker Jazztagen:                      Sonntag, 18. Juli  2021,  11.00 Uhr auf der Hauptbühne      auf dem Kronenplatz an der Lenk

Das Gästebuch

Der Kontakt zu unserem Publikum ist uns wichtig. Möchtest Du Dich ins Gästebuch einschreiben ?